Wir verwenden Cookies

Wir können diese zur Analyse unserer Besucherdaten platzieren, um unsere Website zu verbessern, personalisierte Inhalte anzuzeigen und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beschwerdefrei Radfahren

Schmerzende Kniegelenke, Rückenschmerzen oder Sitzprobleme?

Radfahren wird zu Recht als gelenkschonende Sportart und Freizeitbeschäftigung beschrieben. Dennoch sind Überlastungen von Kniegelenken, Rücken oder Nacken, sowie Händen häufig verbreitet. Auch Sitzbeschwerden sind ein großes Problem.

Woher kommen die Schmerzen?

In vielen Fällen liegt die Ursache von Schmerzen oder Verspannungen an Sattelmodell, Griffen oder anderen Anbauteilen. Sollten diese Faktoren schon durch passende ergonomische Produkte ersetzt worden sein und die Probleme immer noch auftreten, liegt die Ursache meist in der falschen Einstellung dieser Komponenten. Eine fehlerhafte Haltung auf dem Rad verursacht meistens schmerzhafte Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen und Leistungsverlust.

Wie kann ich Abhilfe schaffen?

Um das Potential während des Radfahrens voll ausschöpfen zu können und Probleme zu vermeiden, muss das Fahrrad optimal eingestellt sein. Bei dem sogenannten Bike Fitting werden Position von Sattel und Lenker, sowie Cockpit und Pedalstellung perfekt auf die Körpermaße des Fahrers angepasst. Nur so gelangt man zu einer kraftsparenden und verspannungsfreien Haltung, so dass das Körpergewicht sinnvoll auf die Kontaktpunkte Pedale, Griffe und Sattel übertragen wird. Diese Einstellungswerte unterscheiden sich je nach Körpergröße und körperlichen Voraussetzungen grundlegend.

Rückenschmerzen?

Fahrradfahren gehört zu den rückenschonenden Sportarten. Wenn das Rad nicht optimal eingestellt ist, kann es dennoch zu Rückenleiden kommen. Die häufigste Ursache ist eine zu sehr geneigte Oberkörperhaltung, zurückzuführen auf eine fehlerhafte Sitzlänge oder Lenkerhöhe. Aber auch die Sattelneigung kann für Rückenleiden verantwortlich sein.

Schmerzende Hände?

Während des Radfahrens liegt der größte Teil unseres Körpergewichtes im Sattel, ein zu hoher Druck auf den Lenker oder eine falsche Einstellung führen dennoch zu Handproblemen. Ursache ist meistens ein schlecht gedämpfter oder verdrehter Griff. Aber auch Lenkerhöhe und Sitzlänge sind hier ein großes Thema.

Sitzprobleme?

Die Hauptursache für Sitzbeschwerden ist der Sattel – zu schmal, zu breit, zu weich, zu hart oder einfach nicht entlastend genug. Die richtige Sattelneigung, sowie die passende Sitzlänge und Lenkerhöhe optimieren die Sitzposition und beseitigen Taubheitsgefühle im Genitalbereich. Aber auch ein zu schwer beladener oder schlecht sitzender Rucksack erhöht den Druck auf den Sitzbereich.

Knieprobleme?

Wenn Knieschmerzen auftreten, ist in In den meisten Fällen der Sattel zu tief eingestellt oder die Sattelneigung nicht optimal gewählt. Der Sattel-Nachsitz ist auch Teil dieses Systems und kann ebenso Verursacher von Knieschmerzen sein.

Kraftverlust?

Die effiziente Kraftübertragung der Beine auf die Pedale erfordert ein harmonisches Zusammenspiel der einzelnen Muskelgruppen. Die Beinmuskeln haben in jeder der vier Phasen eines Tretzyklus – schieben, drücken, ziehen, heben – spezifische Aufgaben zu verrichten.

Damit die Muskelgruppen ihr volle Leistung entfalten können, benötigen sie optimal eingestellte Komponenten. Ergonomische Produkte unterstützen diese Leistungsentfaltung zusätzlich.

Die Ergon Fitting Box

Mit der Fitting Box stellen Sie Ihr Fahrrad einfach, schnell und präzise, ohne Vorkenntnisse, ergonomisch richtig ein. Die Ergon „Schritt für Schritt“ Methode wurde von Dr. Kim Tofaute entwickelt, einem der führenden Experten für Fahrrad-Ergonomie in Europa.

Die Fitting Box Comfort deckt ein breites Spektrum von Fahrradtypen ab. Sie ist konzipiert für Einsteiger, die hauptsächlich den Fahrkomfort steigern und körperliche Beschwerden durch falsche Ergonomie vermeiden möchten. Die Inhalte sind besonders verständlich formuliert und erfordern keine Vorkenntnisse über Fahrradtypen oder Fahrstile. Die ideale Box für Radfahrer, die gerne und viel fahren, ohne sich dabei in den Feinheiten der einzelnen Fahrraddisziplinen verlieren zu wollen.


Das TP1 Pedal Cleat Tool

Das erste Tool zur präzisen und einfachen Einstellung der Radschuhe. Die Beinkraft wird beim Radfahren über die Füße in Vortrieb umgewandelt. Dabei spielt die ergonomisch richtige Position der Füße auf den Pedalen eine entscheidende Rolle. Sie ist verantwortlich für Leistungsfähigkeit, Komfort und letztendlich beschwerdefreies Biken.

Optimal eingestellte Pedalplatten sind bereits bei der ersten Ausfahrt positiv spürbar. Mit dem TP1 können die 3 elementar wichtigen Einstellungen präzise und im Handumdrehen vorgenommen werden: Längsorientierung, Stützweite (Q-Faktor) und Fußwinkel.

Finde deine Fitting Box